Heidi Pape

Tätigkeitsschwerpunkte

Ambulante Diagnostik und Therapie von Patienten mit Bewegungsstörungen. Schwerpunkt: Morbus Parkinson, atypische Parkinson-Syndrome (Multisystematrophie, Progressive Supranukleäre Blickparese, Demenz vom Lewy-Körperchen-Typ, Corticobasale Degeneration), Tremor-Syndrome und fokale Dystonien.

Indikationsprüfung und Beratung zur Tiefen Hirnstimulation bei Patienten mit Parkinson

Beratung und Überprüfung der Eignung zur Teilnahme an internationalen multizentrischen Studien der German Parkinson Study Group (Studienzentrale: Philipps Universität Marburg) zur Erforschung neuer Substanzen und Darreichungsformen einer symptomatischen als auch möglichen neuroprotektiven Therapie für Parkinson-Syndrome.


Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Elektroneurographie, Elektromyographie
  • Somatosensibel evozierte Potentiale
  • Tremoranalyse
  • Elektroencephalographie
  • Doppler- und Duplexsonographie der hirnversorgenden Arterien
  • Testung kognitiver Funktionen
  • Schwindeldiagnostik